Im März 2006 haben wir unseren Radladen eröffnet. Die Idee, JEDEM SEIN RAD, sollte uns inspirieren wirklich Räder für Jeden und Jede anzubieten. Die ganze Palette im Radsportbereich sollte in Kuchl präsent sein. Wir starteten mit ca. 100qm Verkaufs- und 35qm Lagerfläche.

  • mrl_alt10
  • mrl_alt11
  • mrl_alt8

Stetiges Wachstum veranlasste uns 2008 die Räumlichkeiten zu erweitern. Wir konnten das ehemalige Postverteilerzentrum nebenan dazu mieten, vom Hauptgeschäft in den neuen Bereich durchbrechen und es für den Verkauf von Specialized Bikes ab 2009 dementsprechend adaptieren. Wir hatten hart daran gearbeitet um größer in den Räumlichkeiten und umfangreicher am Radsektor gerüstet zu sein.

 

  • mrl_alt2
  • mrl_alt3
  • mrl_alt5

2011 konnten wir mit unserer Nachbarin und Besitzerin der Dorfschmiede vereinbaren, die Räder in der ehemaligen Diskothek "ESSE" einzustellen, da der Platz schon wieder viel zu knapp wurde. Auch wurden in unserem privaten Haus bis zu 60 Stück Räder eingelagert. Diese Umstände veranlassten uns bereits 2010 über ein eigenes, größeres Lokal nachzudenken und uns diverse Standorte im Bereich Hallein bis Bischofshofen auszukundschaften.

mrl alt1 

Der Neubau 2012

Ab 2011 hatten wir das richtige Grundstück gefunden: gemeinsam mit dem Autohaus Wenger konnten wir ein Grundstück in Kuchl, direkt an der Bundesstraße B159 pachten. Es wurde von der Gemeinde nach einigen behördlichen Auflagen umgewidmet und wir konnten im Juni 2012 zu bauen beginnen. Die Planungen für dieses gemeinsame Projekt führte Architekt Müllauer aus Salzburg durch. Für den Bau, die Installation der Elektrik und der Heizung/Wasser/Kanal, der Böden, Maler- und Tischlerarbeiten ect. gab es seitens der Bauherren die Auflage so viel als möglich durch Kuchler Betriebe durchzuführen.

Alles in Allem können wir stolz auf den neuen, gelungen, sehr hellen und offenen Radladen sein.

Die Verkaufsfläche beträgt 350qm, die Werkstatt 45qm, Body Geometry Studio 16qm, Büro 15qm, Lager und Archiv gesamt 160qm und die Haustechnik 10qm.

In Sachen Heizung haben wir uns für eine Wärmepumpe mit Grundwasser entschieden, somit können wir den Umweltschutz im Radladen voll zur Geltung bringen und entlasten das Klima jährlich um 13,77 Tonnen CO².

  • MRL-neu
  • MRL-neu1
  • MRL-neu10
  • MRL-neu11
  • MRL-neu12
  • MRL-neu13
  • MRL-neu14
  • MRL-neu15
  • MRL-neu16
  • MRL-neu17
  • MRL-neu2
  • MRL-neu3
  • MRL-neu4
  • MRL-neu5
  • MRL-neu6
  • MRL-neu7
  • MRL-neu8
  • MRL-neu9

Radladen1